Milchreis

Milch­reis ist ei­ne be­lieb­te Süß­spei­se bei Groß und Klein und wird häu­fig so­gar als Haupt­mahl­zeit ser­viert. Die­se Va­ri­an­te mit ei­ner fruch­ti­gen Erd­beer­sauce zeigt, wie aus dem Klas­si­ker ein köst­li­ches und durch­aus an­spruchs­vol­les Des­sert wer­den kann.

Zu­be­rei­tungs­zeit:
ca. 1 Stun­de

Zutaten für 4 Personen:

Milchreis:

  • 600 ml Voll­milch
  • 1 Pri­se Salz
  • 1 Stich But­ter
  • das Mark von ½ Va­nil­le­scho­te
  • 1 un­be­han­del­te Zi­tro­ne
  • 60 g Zu­cker
  • 125 g Milch­reis
  • 1 Be­cher Crè­me fraîche

Erdbeersauce:

  • 300 g Erd­bee­ren, frisch oder tief­ge­kühlt
  • 100 g Zu­cker
  • 1 TL Zi­tro­nen­saft
  • evtl. 4 Erd­bee­ren zum Gar­nie­ren

Zubereitung:

In ei­nem gro­ßen Topf wird zu­nächst die Milch zu­sam­men mit der But­ter, dem Zu­cker, dem Mark der Va­nil­le­scho­te und ca. ½ TL ab­ge­rie­be­ner Zi­tro­nen­scha­le er­hitzt bis sie kocht. Die Herd­plat­te wird nun auf die nied­rigs­te Stu­fe ge­stellt und der Milch­reis in die ko­chen­de Milch ge­rührt. Nun schließt man den Topf mit ei­nem De­ckel und lässt den Reis ca. 40–45 Mi­nu­ten quel­len. Es ist sehr wich­tig, dass die Tem­pe­ra­tur nicht zu hoch ist. Man kann die Herd­plat­te zwi­schen­durch auch ein­fach für 10 Mi­nu­ten oder mehr ab­stel­len, wenn man das Ge­fühl hat, der Reis be­kommt zu viel Hit­ze. Nach ca. 20 Mi­nu­ten Gar­zeit soll­te man be­gin­nen, den Reis re­gel­mä­ßig, un­ge­fähr al­le 5 Mi­nu­ten, um­zu­rüh­ren. Dies ver­hin­dert, dass er am Topf­bo­den an­brennt. Milch­reis zieht beim Ga­ren ex­trem viel Flüs­sig­keit. Die be­nö­tig­te Milch­men­ge va­ri­iert je nach Mar­ke und Sor­te des Milch­rei­ses, so dass es mit­un­ter nö­tig sein kann, noch et­was Milch hin­zu­zu­fü­gen. Milch­reis soll­te ei­ne cre­mi­ge, wei­che Kon­sis­tenz ha­ben. Da er, wenn er fer­tig ist, im­mer noch ein we­nig nach­dickt, darf er wäh­rend des Quell­vor­gangs auf kei­nen Fall schon zu fest wer­den.

Bis der Milch­reis gar ist, kann man schon ein­mal die Erd­beer­sauce zu­be­rei­ten. Die Erd­bee­ren wer­den ge­wa­schen, ent­sti­elt und je nach Grö­ße ge­vier­telt oder ge­ach­telt. Zu­sam­men mit dem Zu­cker und dem Zi­tro­nen­saft lässt man sie in ei­nem Topf min­des­tens 10 Mi­nu­ten kö­cheln. Wenn fri­sche, aro­ma­ti­sche Erd­bee­ren er­hält­lich sind, soll­ten sie die­se na­tür­lich vor­zie­hen. Da die Früch­te aber zer­kocht wer­den, ist Tief­kühl­wa­re au­ßer­halb der Sai­son ei­ne gu­te Al­ter­na­ti­ve. Die­se Erd­bee­ren sind zum Bei­spiel im Win­ter viel ge­schmack­vol­ler als die Treib­haus­wa­re, die dann im Han­del oft an­ge­bo­ten wird.
Die Erd­beer­sauce soll­te nun kalt wer­den, bis sie Zim­mer­tem­pe­ra­tur hat.

Wenn der Reis fer­tig ge­gart ist, gibt man ihn in ei­ne gro­ße Schüs­sel und lässt ihn min­des­tens 10 Mi­nu­ten ab­küh­len be­vor man die Crè­me fraîche un­ter­rührt. Sie wer­den se­hen, dass sich durch die Zu­ga­be die­ser ein­fa­chen Zu­tat der Ge­schmack und die Kon­sis­tenz des Milch­rei­ses kom­plett ver­än­dern.
Man kann die­ses Des­sert warm oder kalt ge­nie­ßen, je nach Jah­res­zeit und Ge­schmack.

Ser­viert wird der Milch­reis zu­sam­men mit der Erd­beer­sauce. Auf Wunsch kann man je­de Por­ti­on noch mit ei­ner Erd­bee­re gar­nie­ren.

Tipp:

Zu dem Milch­reis mit Erd­beer­sauce passt Ei­er­li­kör ganz her­vor­ra­gend. Wer mag, kann den fer­ti­gen Milch­reis zu­sätz­lich mit 3–4 EL Ei­er­li­kör ver­fei­nern.

[Gesamt:0    Durch­schnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Lesen Sie weiter:
Caesar Salad

Dauer der Zubereitung: ca. 30 - 40 Minuten. Die Koordination zwischen Anbraten des Hähnchens und Schneiden des Salats kann je...

Schließen